Herren 50 auch in Weisenheim erfolgreich

Herren 50 auch in Weisenheim erfolgreich

von Ralph Rosenthal

Mit einem ungefährdeten 17:4 Erfolg in Weisenheim gelang den H50 im dritten Spiel der dritte Sieg. Somit ist das Primärziel Klassenerhalt erreicht. In den beiden letzten Spielen geht es gegen die favorisierten Teams von RW Neustadt I und RW Kaiserslautern II.

Aufgrund von gleich vier Ausfällen (Rosenthal, Herzog, Stemler, Annawald) musste Teamchef Schumann vor dem Spiel in der Vorderpfalz ein neues Team aufstellen.  Aber mit den Routiniers der H60 (Pink, Sandoval und Wolfgramm) rückten mehr als nur Ersatzleute ins Team.

Zunächst verlor zwar Mathias Pink sein Einzel gegen den Geheimtipp und Punktelieferanten der Weisenheimer Marian Mours, dies egalisierte aber sein Teamkollege Jürgen Sandoval an Position 5 mit einem geduldig erspielten Sieg gegen J. Auffermann.

Auch die Niederlage von Schumann gegen Kesslering brachte das Team TCC nicht aus der Ruhe.

Im Gegenteil, nach weiteren überzeugenden Einzelsiegen von Olfermann, Kraus und Lang ging man mit 8:4 in die Doppel.

Es gelangen drei weitere Siege  in den Zusammensetzungen Schumann/Olfermann, Pink/Wolfgramm und Lang/Kraus.

Ein großes Dankeschön an die „starken Aushilfen“ vom Team H60. Der gute Teamspirit bei den H50 zeigte sich auch in der Unterstützung der verletzten Rosenthal und Annawald vor Ort.

Share This