Überraschender Auswärtssieg der H50 in Grünstadt

Überraschender Auswärtssieg der H50 in Grünstadt

von Ralph Rosenthal

Mit 13:8 gewannen die H50 gegen die im Vorfeld favorisierten Grünstadter. Auch wenn die Heimmannschaft nicht auf die besten Spieler zurückgreifen konnten, so schmälert dies den Sieg des TCC um Kapitän Kai Olfermann in keiner Weise, denn auch der Caesarpark hatte schon im Vorfeld der Saison mit verletzungsbedingten Absagen zu kämpfen.

Seinen ersten Einzelsieg für den TCC holte dabei Newcomer Klaus Dienes an Position 6. Er deutete einige Male an, dass er für die H50 eine große Verstärkung sein kann. Große kämpferische Einzelleistungen zeigten Kai Olfermann und Ralph Rosenthal. Dirk Annawald und Gini Pinto siegten recht deutlich und sorgten somit für die 10:2 Führung, die Vorentscheidung schien gefallen zu sein.

Doch bei den Doppeln kam auf Seiten der Grünstadter mit Tennistrainer Stefan Hildebrand ein  starker Spieler hinzu. Somit ist auch der klare Sieg im Dreier-Doppel gegen Pinto/Wagner zu erklären.   Zu Beginn der Partie führte das Zweier-Doppel Olfermann/Annawald noch mit 4:1 und der Gesamtsieg schien in Reichweite. Zu diesem Zeitpunkt hatte das Doppel Lang/Rosenthal bereits den ersten Satz mit 1:6 deutlich verloren.

Doch dann wurde es extrem spannend. Lang/Rosenthal kämpften sich in eine schon verloren geglaubte Partie und gewannen den zweiten Satz im Tiebreak. Währenddessen ging auch das Zweier-Doppel mit 6:7 und 3:6 verloren. Also musste der Champions-Tiebreak im Einser-Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden. Mit 10:7 siegten Lang/Rosenthal und sorgten damit für die wichtigen Auswärtspunkte im ersten Spiel der Medenrunde.

Am kommenden Samstag spielen die Herren 50 das nächste Auswärtsspiel in Ruchheim. Ein weiterer Erfolg und man käme dem Minimalziel „Nichtabstieg“ ein großes Stück näher. Mit Spannung wird die Aufstellung von Teamchef Kai Olfermann am Donnerstag nach dem Training erwartet.

Share This