Durchwachsener Start der Herren 60 in der Pfalzliga

Durchwachsener Start der Herren 60 in der Pfalzliga

von Wolfgang Hubert

Mit einem klaren Auswärtssieg in Mutterstadt und 2 Niederlagen gegen SG Gossersweiler/Pleisweiler/Silz und SG Ruchheim/Lambsheim/Limburgerhof ist die Herren 60 Mannschaft in die Pfalzliga gestartet.

Nachdem Heiner Dietrich für diese Runde verletzungsbedingt ausfällt ist der ohnehin schon schmale Kader noch weiter geschrumpft.

Gleich im 1. Spiel gegen SG Gossersweiler/Pleisweiler/Silz erwischte es dann auch noch Matthias Pink, der sein Spiel verletzungsbedingt nicht zu Ende bringen konnte. Damit reichten die beiden Einzelsiege von Rainer Wolfgramm und Wolfgang Hubert nicht, um wenigstens noch einen Punkt zu retten, da die Doppel durch den Ausfall von Matthias umgestellt werden mussten und hier leider keine Punkte zu holen waren. Somit ging das erste Spiel mit 4:10 verloren.

Das Spiel gegen Mutterstadt am 2. Spieltag gingen wir mit gemischten Gefühlen an, zumal Matthias für das Einzel ausfiel. Somit mussten alle Spieler aufrücken und Wolfgang Tiedtke kam an 4 erstmals zu einem Einzeleinsatz. Er machte seine Sache aber sehr gut und gewann souverän, ebenso wie Rainer Wolfgramm an 2 und Wolfgang Hubert an 3. Jürgen Sandoval an 1 musste sich äußerst knapp im Champions Tie-Break (11:9) geschlagen geben.

Mit einem 6:2 ging es dann in die Doppel. Matthias Pink stand dafür zur Verfügung, was sich an der Seite von Rainer auch auszahlen sollte. Das 1-er Doppel ging ebenso an den TCC wie das 2-er Doppel mit Jürgen und Wolfgang H. Dort sah es allerdings zu Beginn eher nach einer klaren Niederlage aus. Der 1. Satz ging mit 6:0 verloren, dafür hielt man sich im 2. Satz mit 6:0 schadlos, sodass der anschließende Tie-Break die Entscheidung bringen musste – dieses mal zu Gunsten des TCC. Somit stand ein klarer 12:2 Sieg auf der Habenseite unserer 60iger.

Mit dem gleichen Ergebnis musste man sich allerdings 1 Woche später bei der SG Ruchheim/Lambsheim/Limburgerhof geschlagen geben. Lediglich der wieder fitte Matthias an 1 konnte hier punkten. Wolfgang H. an 4 hatte den 1. Satz gewonnen und musste leider verletzungsbedingt gleich zu Beginn des 2. Satzes aufgeben. Bei den Doppeln verlor unser 1er Doppel (Matthias und Rainer) sehr knapp im Champions-Tie-Break und das 2er Doppel (Jürgen und Wolfgang T.) war auch nicht chancenlos, musste sich aber auch geschlagen geben.

Als Fazit nach 3 Spieltagen bleibt festzuhalten:  Spielerisch können wir in der Pfalzliga durchaus mithalten. Sollten wir in den kommenden 3 Spielen von weiteren Verletzungen verschont bleiben werden wir auch die erforderlichen Punkte zum angestrebten Klassenerhalt einfahren.

Share This